Logo

+49 (0)421 618 08-0

Branchen-Logistik

In Ergänzung der üblichen Spediteurdienstleistungen wie Organisation und Abwicklung von Seetransporten, break-bulk, LCL und FCL, Lagerumschlag sowie Organisation der Nachläufe zum Käufer erfüllt ESF in der Branchen-Logistik die nachstehenden warenspezifischen Dienstleistungen.

  • Baumwolle
  • Zellulose/Papier
  • Tabak
  • Chemikalien und Gefahrgut
  • Garne/Textilien
  • Schwergut/Projektverladungen

Ihre Ansprechpartner

Gerhard Ludwig

Prokurist / Administrationsleitung / Lagerhaltung
+49 421 61808-17

Andreas Tews

Kontrolle / Analyse / Branchen-Logistik Baumwolle
+49 421 61808-72

Anja Gäpler

Branchen-Logistik Baumwolle
+49 421 61808-39

Baumwolle

  • Stückzahl- und Markierungskontrolle, Verwiegung oder deren Kontrolle, Bemusterung, Kontrolle auf Beschädigung
  • Klassierung, Laboranalyse, Führung freundschaftlicher Vergütungsverhandlungen oder Veranlassung von Arbitragen.

Info: Verwendung von Baumwolle

Der Hauptanwendungsbereich für Baumwolle ist eindeutig die Textilindustrie. Mit einem Mengenanteil von etwa 33 Prozent an der weltweiten Produktion von Textilfasern (einschließlich anderer Naturfasern und Chemiefasern) und einem Mengenanteil von etwa 75 Prozent an den Naturfasern ist Baumwolle die mit Abstand am häufigsten eingesetzte Naturfaser für Heim- und Bekleidungstextilien.[38][39][40]

Außer in der Textilindustrie finden Baumwollfasern aber auch in vielen anderen Bereichen Verwendung, beispielsweise als Verbandsmaterial in der Medizin sowie bei Kosmetik und Hygiene als Watte oder Wattestäbchen.

Fischernetze, Seile und Taue bestehen häufig ganz oder teilweise aus Baumwollfasern, ebenso Zelte, Planen und Persennings. Früher wurden auch Feuerwehrschläuche aus Baumwolle gefertigt. Baumwolle findet bei der Herstellung von einigen Papiersorten, von Zellulose, Kaffeefiltern, Bucheinbänden und Banknoten Verwendung.

Baumwolle wird auch als Verstärkungsfaser für naturfaserverstärkte Kunststoffe eingesetzt. Haupteinsatzgebiet hierfür sind duroplastische Verbundwerkstoffe vor allem für LKW-Fahrerkabinen.[41] Durch ihre hohe Dehnfähigkeit ermöglicht die Beimischung von Baumwollfasern zu anderen Naturfasern eine deutliche Verbesserung der Schlagzähigkeit dieser Werkstoffe.

( Quelle und weitere Informationen: Wikipedia -> HIER )

Ihre Ansprechpartner

Ewa Winkel

Branchen-Logistik Tabak
+49 421 61808-82

Stephanie Flucke

Branchen-Logistik Tabak
+49 421 61808-28

Tabak

  • Stückzahl-, Markierungs- und Qualitätskontrolle, Verwiegung, Bemusterung,  Sortierung sowie Untersuchung auf Beschädigung, phytosanitäre Unbedenklichkeit und Schädlingsbefall, ggf. Tiefkühlung und/oder Begasung
  • Instandsetzung beschädigter Verpackung und Lagerung in speziellen Tabaklagerhäusern unter Zollvermerk durch unsere Betriebsabteilung TLS Tabak Lager- und Speditionsgesellschaft

Info zu Tabak:

Tabak ist eine Pflanze der Subtropen mit hoher Wärmebedürftigkeit und geringer Kältetoleranz. Unter 15 °C ist das Wachstum gehemmt, bei 0 °C werden die Blätter geschädigt, bei −3 °C sterben die Pflanzen. Für einen guten Wuchs benötigt die Tabakpflanze neben Wärme genügend Feuchtigkeit, dies sind allerdings auch die besten Voraussetzungen für die verbreiteten Krankheiten des Tabaks. Leichter Wind steht dem Pilzbefall entgegen, starker Wind und Hagel zerstören die Blätter und machen sie für die Verarbeitung unbrauchbar.

Der Tabakblauschimmel (Peronospora tabacina) ist die gefährlichste und eine auf der ganzen Welt verbreitete Krankheit. Im Jahr 1960 trat er erstmals in Europa auf und vernichtete in diesem Jahr einen Großteil der Ernte. Auf der Blattunterseite bildet sich der für die Peronospora-Pilze typische graubläuliche Belag, es entstehen Löcher in den Blättern die eine Verwendung als Rohstoff für Zigarren und Zigaretten verhindert. Bekämpft werden kann diese Krankheit nur durch den prophylaktischen Einsatz von Fungiziden und durch eine Fruchtfolge, in der Tabak frühestens nach drei Jahren wieder auf der gleichen Fläche angebaut wird.

( Quelle und weitere Inormationen: Wikipedia -> HIER )

Ihre Ansprechpartner

Manuel Hülse

Branchen-Logistik Zellulose/Papier
+49 421 61808-56

Kerstin Wendelken

Branchen-Logistik Zellulose/Papier
+49 421 61808-38

Zellulose/Papier

  • Organisation und Abwicklung von Transshipments
  • Einsatz besonders großer, übersichtlicher Lagerhallen und von Spezialanbaugeräten an den Gabelstaplern zur Vermeidung jeglicher Beschädigung beim Entladen und Einlagern, im Lager und beim Auslagern und Verladen

Info Zellulose/Papier:

Die Cellulose (häufig auch Zellulose) ist der Hauptbestandteil von pflanzlichen Zellwänden (Massenanteil etwa 50 %) und damit die häufigste organische Verbindung und auch das häufigste Polysaccharid (Vielfachzucker). Sie ist unverzweigt und besteht aus mehreren hundert bis zehntausend β-D-Glucose-Molekülen (β-1,4-glykosidische Bindung) bzw. Cellobiose-Einheiten.

Die Cellulosemoleküle lagern sich zu höheren Strukturen zusammen, die als reißfeste Fasern in Pflanzen häufig statische Funktionen haben. Cellulose ist bedeutend als Rohstoff zur Papierherstellung, aber auch in der chemischen Industrie und anderen Bereichen.

( Quelle und weiter Informationen: Wikipedia -> HIER )

Ihre Ansprechpartner

Jeannette Marz

Branchen-Logistik Chemikalien und Gefahrgut
+49 421 61808-24

Chemikalien/Gefahrgut

  • Lagerung in unseren behördlich zugelassenen Spezial- bzw. Gefahrgutlägern
  • Bemusterung
  • Umfüllung
  • Kommissionierung

Ihre Ansprechpartner

Andreas Tews

Kontrolle / Analyse / Branchen-Logistik Baumwolle
+49 421 61808-72

Garne/Textilien

  • Stückzahl-, Markierungs- und Qualitätskontrolle
  • Verwiegung oder deren Kontrolle
  • Bemusterung
  • Kontrolle auf Beschädigung
  • Organisation und Abwicklung von Transshipments